STANDARDE

EN 343

Zertifizierte Arbeitskleidung zum Schutz vor Regen und Nässe Zertifizierte Schutzkleidung nach EN 343 schützt vor Nässe, Niederschlägen wie Regen oder Schnee, Nebel und Bodenfeuchtigkeit. Die Kleidung und die Nähte werden auf Wasserdurchlässigkeit (x), aber auch auf Wasserdampfbeständigkeit, die auch als Atmungsaktivität (y) bezeichnet wird, geprüft. Diese Werte reichen von 1-3, wobei Klasse 3 in beiden Fällen die höchste Stufe ist.

EN 1186

Materialien und Artikel, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen Diese Norm beschreibt Prüfverfahren zur Bestimmung der Gesamtmigration in Lebensmittelsimulanzien und Prüfmedien aus Kunststoffen, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Simulanzien bei Temperaturen über 20°C und bis zu 100°C in ausgewählten Zeitintervallen, jedoch nicht einschließlich.

EN ISO 12402

Zertifizierte Schutzkleidung für Schwimmausrüstung Zertifizierte Schutzkleidung nach EN ISO 12402, die Sicherheitsanforderungen für Rettungswesten mit einer Durchflusskapazität von mindestens 50 N beinhaltet, ist für den Einsatz in geschlossenen Gewässern, mit Nähe zu Hilfe und Rettung, gedacht.

EN ISO 20471

Zertifizierter Schutz für hochsichtbare Warnschutzkleidung Zertifizierte Schutzkleidung nach EN ISO 20471, die die Anforderungen an die Sichtbarkeit festlegt. Die Kombination aus fluoreszierendem Material und reflektierendem Band soll die Sichtbarkeit des Trägers bei allen Lichtverhältnissen gewährleisten, sowohl bei Tageslicht als auch bei Nacht durch Beleuchtung von Scheinwerfern. Die Zahl (x) neben dem Piktogramm gibt an, welche Klasse die Oberfläche von fluoreszierendem und reflektierendem Material erreicht. Die Klassifizierung reicht von 1-3, wobei Klasse 3 die höchste ist.

EN ISO 14116

Zertifizierte Arbeitskleidung mit einem niedrigen Flammschutzgrad Nach EN ISO 14116 zertifizierte Schutzkleidung bietet Schutz mit begrenzter Flammenausbreitung. Wenn die Kleidung einem Feuer ausgesetzt ist, kann es zu einem Loch kommen, aber das Material brennt nach dem Kontakt mit Hitze oder Flammen nicht weiter. Es ist notwendig, dass ein Overall oder eine Kombination aus Jacke und Hosen vollständig geschlossen getragen wird, um vollen Schutz zu gewährleisten.

EN 1149-5

Zertifizierte Arbeitskleidung zum Schutz vor elektrostatischer Entladung Schutzkleidung zertifiziert nach EN 1149-5. Dies bedeutet, dass das Kleidungsstück antistatische Eigenschaften hat, um die Entstehung von Funken zu verhindern, die Feuer und / oder Explosionen verursachen können.

EN ISO 11612

Kuumudelta ja liekkikosketukselta suojaava Zertifizierte Arbeitskleidung zum Schutz vor Hitze und Flammen Zertifizierte Schutzkleidung nach EN ISO 11612, die vor kurzem Kontakt mit einer Flamme schützt. Das CE-Zeichen in der Kleidung zeigt an, das die Kleidung gemäß der geltenden Vorgaben zertifiziert ist - je höher das angegebene Schutzniveau, desto höher ist der gegebene Schutz. Es ist notwendig, dass ein Overall oder eine Kombination aus Jacke und Hosen vollständig geschlossen getragen wird, um vollen Schutz zu gewährleisten.

EN 13034

Zertifizierte Arbeitskleidung zum bedingten Schutz vor flüssigen Chemikalien
Zertifizierte Schutzkleidung nach EN 13034, bietet einen begrenzten Schutz gegen flüssige Chemikalien. Das Kleidungsstück wird auf einem Overall sprühgeprüft und soll den Benutzer vor Chemikalien in Form von Nebel schützen.

EN 14605

Zertifizierte Arbeitskleidung zum Schutz vor flüssigen Chemikalien
Schutzkleidung zertifiziert nach EN 14605. Die Norm beschreibt Leistungsanforderungen für Kleidung mit flüssigkeitsdichten (Typ 3) oder sprühdichten (Typ 4) Verbindungen. Sie schließt Artikel ein, die nur Teile des Körpers schützen (Typen PB[3] und PB[4]).

EN ISO 11611

Zertifizierte Arbeitskleidung zum Schutz bei Schweißarbeiten und ähnlichen Prozessen Schutzkleidung zertifiziert nach EN ISO 11611. Das bedeutet, dass das Kleidungsstück so ausgelegt ist, dass es vor Spritzern geschmolzenem Metalls, kurzem Kontakt mit der Flamme, Strahlungshitze eines Lichtbogens, der zum Schweißen und verwandten Prozessen verwendet wird,schützt und die Möglichkeit eines elektrischen Schlages durch Kurzschluss, versehentlichen Kontakt mit stromführenden elektrischen Leitern bei Spannungen bis zu ca. 100 V d. c. unter normalen Schweißbedingungen minimiert. Es ist notwendig, dass ein Overall oder eine Kombination aus Jacke und Hosen vollständig geschlossen getragen wird, um vollen Schutz zu gewährleisten.

IEC 61482-2

Zertifizierte Arbeitskleidung für thermische Gefährdung durch einen elektrischen Störlichtbogen (ARC) Schutzkleidung zertifiziert nach IEC 61482-2. Klasse 1 bedeutet, dass das Material und das Kleidungsstück nach dem Box-Test mit einer Belastung von 4 kA für 0,5 Sekunden geprüft wurden. Klasse 2 bedeutet, dass nach dem Boxentest mit einer Belastung von 7 kA für 0,5 Sekunden geprüft wurden. In beiden Fällen liegt eine Materialprüfung und die Prüfung am fertigen Kleidungsstück vor. Es ist notwendig, dass ein Overall oder eine Kombination aus Jacke und Hosen vollständig geschlossen getragen wird, um vollen Schutz zu gewährleisten.

RIS-3279-TOM (GO/RT 3279)

Zertifizierte Schutzkleidung für eine gute Sichtbarkeit bei Bahn- und Gleisarbeiten (GB) Zertifizierte Schutzkleidung nach RIS 3279 TOM ISS1 (GO/RT), stellt sicher, dass Träger auf oder in der Nähe der Strecke für Züge, oder die sich anderem Gleisverkehr nähern, ausreichend sichtbar sind. Diese Norm ist nur für die Eisenbahnen in Großbritannien gültig.

Kommentare sind geschlossen.